Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die neue Bundes-Notbremse zur Verschärfung der Corona-Maßnahmen sieht nächtliche Ausgangssperren zwischen 22 und 5 Uhr vor, wenn in einer Stadt oder einem Landkreis die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt. In Hamburg gilt das schon seit Ostern. Und zwar in besonderem Maße, denn dort müssen die Menschen ohne Ausnahmeberechtigung bereits um 21 Uhr zu Hause sein.

Wie haben sich die Hamburger:innen am vergangenen Wochenende daran gehalten und wie ist die Bilanz nach drei Wochen mit Ausgangsbeschränkung?

Zur Startseite