960 Kinder und junge Erwachsene mit Sehbehinderung und Blinde werden im „Landesförderzentrum Sehen“ in Schleswig betreut. Die Landeseinrichtung ist die einzige ihrer Art. Die Jugendlichen werden nicht nur in Schulen betreut, sondern es finden dort auch regelmäßig Kurse statt, um den Sehbehinderten Orientierungshilfe im Alltag zu geben. Bei einem Kurs durfte unsere Landreporterin Christiane von Possel dabei sein. Ein Orientierungskurs, bei dem die Kinder lernen, sich über Echo – ähnlich wie Fledermäuse – zu orientieren.

Zur Startseite