Die legendären Fußball-Flanken von „Manni Kalz“, bei denen immer der Ball irgendwie eingedreht war, haben zwei Erzieher dazu verleitet, eine spezielle Fußball-Liga zu gründen: die Bananenflankenliga. In dieser Fußball-Liga hat jeder der Spieler oder jede der Spielerinnen eine Behinderung, ob körperlich oder geistig. Doch fußballerisch sind sie genauso fit wie alle anderen Sportler. Zehn Mannschaften traten im Rahmen der Bananenflankenliga in Itzehoe gegeneinander an, jeweils mit vier Feldspielern und einem Torwart. Im Rahmen des Kindertages in Itzehoe wurde der norddeutsche Pokal neu ausgespielt und das Team Lübeck holte den Pokal.

Zur Startseite