Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Ob es sich bei der gestern in der in der Nähe von Schneverdingen gefundenen Kinderleiche um die vermisste Lilli Marie aus Bispingen handelt, ist noch nicht erwiesen. Bis Redaktionsschluss stand noch kein Obduktionsergebnis fest. Nach dem gewaltsamen Tod der Mutter und des Bruders in einem Haus in Bispingen wird die Elfjährige seit Sonntag vermisst. Auf der Suche nach dem Mädchen setzte die Polizei Spürhunde ein – auch ein Hubschrauber und ein Kampfjet der Bundeswehr waren im Einsatz. Gestern fanden die Ermittler dann eine Kinderleiche an einem Waldweg in der Nähe der Ortschaft Heber rund 20 Kilometer von ihrem Elternhaus entfernt. Der Taten verdächtigt wird der 34 Jahre alte Lebensgefährte der Frau. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ein mögliches Motiv für die Taten ist noch unklar.

Zur Startseite