Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In der Hafencity feierten gestern junge Stars eine große Film-Premiere. „Rocca verändert die Welt“ heißt der Kinderfilm, der im vergangenen Sommer in Hamburg gedreht wurde. Rocca ist ein bisschen wie Pippi Langstrumpf – sie lebt allein, ist mutig und stark und setzt sich für die Schwächeren ein. Hauptdarstellerin Luna Maxeiner kam, wie im Film, im grünen Overall zur Premiere in die Astor Film Lounge. Die 12-Jährige spielt in ihrer ersten großen Rolle die Titelfigur Rocca. Auch Schweigers „Tatort“-Kollege Fahri Yardim, Detlev Buck, Mina Tander und Komikerin Cordula Stratmann sind mit von der Partie.

Regisseurin Katja Benrath machte vor „Rocca“ vor allem mit Kurzfilmen auf sich aufmerksam. Als Absolventin der Hamburg Media School gewann sie vor eineinhalb Jahren den Studenten-Oscar. Nun feiert sie die Premiere ihres ersten langen Spielfilm. Der Film „Rocca verändert die Welt“ startet am 14. März in den Kinos.

Zur Startseite