Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Schon seit Beginn der Covid-19-Impfungen in den Arztpraxen gibt es Diskussionen über den AstraZeneca-Impfstoff. Zuerst hauptsächlich wegen der vereinzelt auftretenden Thrombosen. Jetzt passt manchen Patient:innen außerdem der Termin zur Zweitimpfung nicht, berichten die Hausärzte in Hamburg. Dieser erfolgt meist zwölf Wochen nach der ersten Spritze. Das ist einigen offenbar zu lang und könnte mit den Urlaubsplänen kollidieren. Wie reagieren Fachleute darauf und wie wirkt sich das auf den Impffortschritt in der Hansestadt aus?

Zur Startseite