Kater in Neumünster angeschossen: Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben am Sonntag in Neumünster vermutlich mit einem Luftgewehr auf einen Kater geschossen und ihm dabei eine schwere Verletzung am Hals zugefügt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. 

Symbolbild: Hauskatze. Foto: Pixabay

Die 35-jährige Katzenbesitzerin hatte am Sonntag eine Verletzung am Hals ihres 9-jährigen Katers festgestellt, am nächsten Tag brachte sie ihn zum Tierarzt. Dieser stellte fest, dass vermutlich mit einem Luftgewehr auf den Kater geschossen worden war. Die Verletzung war zwar nicht lebensbedrohlich, der Kater musste jedoch operiert werden.

Am Dienstag erstattete die 35-Jährige beim Polizeirevier eine Anzeige. Die Polizei in Neumünster sucht jetzt nach eventuellen Zeugen. Bei der Tat handelt es sich um eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Das Vergehen wird mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndet.

Hinweise nehmen die Polizei in Neumünster unter der Rufnummer 04321-9451111 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite