Das Theaterstück „Kalenner Deerns“ handelt von einer Gruppe Landfrauen aus Seevetal, die gemeinsam durch dick und dünn gehen. Als der Ehemann von Anni stirbt, wollen sie ihm ein Denkmal setzen. Dafür brauchen sie Geld und für die gute Sache kommen sie auf eine verwegene Idee: Sie wollen einen Kalender mit Nachtfotos herausbringen. Neben all der nackten Haut hat das Stück aber auch eine ernste Ebene. Es geht um Verlust und um Freundschaft. Die Premiere des Stücks, das nach der Vorlage des Films „Kalender Girls“ aus dem Jahr 2003 entstand, ist am Sonntag im Ohnsorg-Theater in Hamburg.

Zur Startseite