Sechs Jahre Jugendstrafe lautet das Urteil im sogenannten Steinewerfer-Prozess. Die Richter im Flensburger Landgericht sahen es als erwiesen an, dass die beiden heute 19-Jährigen im vergangenen Frühjahr nicht nur Steine, sondern sogar sogar ganze Gehweg-Platten auf fahrende Autos geworfen haben.

Zur Startseite