Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Immer mehr Niedersachsen leiden an Depressionen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Kaufmännischen Krankenkasse. Innerhalb des untersuchten Zeitraums zwischen 2008 und 2018 bekamen ein Drittel mehr Personen die Diagnose. Jeder neunte Niedersachse ist demnach erkrankt. Mit Blick auf die Corona-Krise fürchten Experten einen weiteren Anstieg der Zahlen. Insbesondere Menschen in systemrelevanten Berufen wie Krankenpfleger und Rettungssanitäter sind laut der Krankenkasse stark gefährdet. Aber auch Menschen in Isolation sind einem höheren Erkrankungsrisiko ausgesetzt.

Zur Startseite