Ein aufregender Tag liegt hinter den Betreibern des Weinhauses Gröhl am Eppendorfer Baum in Hamburg. Nachdem Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl beim Konzert am Sonntagabend dazu aufrief, dass er alle Fans am darauffolgenden Tag zu einem Glas Wein in besagtem Weinhaus einlade – und einige hundert Fans ihn auch beim Wort nahmen – kam der Sänger am Nachmittag dann wirklich noch höchstpersönlich im Geschäft vorbei. Sehr zur Überraschung der Mitarbeiter und ein paar hartgesottenen Fans, die bis dahin ausgeharrt hatten. Keine Bodyguards, nur eine kleine Gruppe aus sechs bis acht Leuten umgaben Grohl. Sogar Tochter Harper Willow (9) war mit von der Partie, traute sich jedoch nicht in das Geschäft, da dort ja Alkohol verkauft wird.

Der Foo Fighters-Sänger sei sehr umgänglich und freundlich gewesen und bedankte sich bei Geschäftsführer Holger Bracker, dass die Fans mit gratis Wein versorgt wurden. Das Ganze sei ja eigentlich nur ein Scherz gewesen. Da hat er die Rechnung wohl ohne seine Anhänger gemacht! Anschließend habe Grohl noch die eine oder andere Flasche des hauseigenen Gröhl-Weins eingekauft und fleißig Selfies gemacht. Bei den Fans kam es jedenfalls super an, dass er am Ende dann doch noch vorbeikam.

heißt es unter dem Facebook-Post des Weinhauses Gröhl oder auch:

Was für eine gelungene – wenn auch ungewollte — PR-Aktion und garantiert ein Tag, den in Hamburg so schnell keiner mehr vergessen wird!

Gloria Saggau

Zur Startseite