Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Sojaschrot ist ein wichtiger Eiweißlieferant im Futter für Schweine, Hühner und Fische. Der Anbau gilt aber als umweltschädlich, weil dafür riesige Flächen Urwald gerodet werden müssen. An der Hochschule Bremerhaven forschen Wissenschaftler deshalb an einer Alternative. Sie wollen Tierfutter künftig aus Insekten herstellen, denn die sind leicht zu züchten und reich an Proteinen und Fetten.

In Holland gibt es bereits eine große Insektenfarm. Dort wird allerdings noch viel Personal eingesetzt, was die Kosten in die Höhe treibt. In Bremerhaven erforschen sie deshalb auch, wie Zucht, Ernte und Verarbeitung der Krabbeltiere soweit wie möglich automatisiert werden kann. Erste aus Insekten hergestellte Lebensmittel sind bereits im Handel. Noch sind es Nischenprodukte. Doch sollte den Wissenschaftlern die Zucht in großem Maßstab gelingen, könnten Insekten auch als Fleischersatz größere Verbreitung finden.

Zur Startseite