Ein schreckliches Unglück hat sich Freitag im schleswig-holsteinischen Glinde zugetragen. Zwei Kinder sind in ein Rückhaltebecken gestürzt. Die fünf und sechs Jahre alten Kinder waren auf dem Gelände neben einem Hotel unbeaufsichtigt. Eine Glaubensgemeinschaft hatte dort ein Treffen. Das Tor zum Rückhaltebecken war nicht verschlossen. Als sie ins Wasser fielen, hatten die beiden keine Chance, aus eigener Kraft aus dem Rückhaltebecken zu kommen. Für längere Zeit mussten sie leblos auf dem Wasser getrieben sein, bevor sie Retter bargen und sofort reanimierten. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins UKE gebracht, doch alle Hilfe kam zu spät. Sie verstarben am Nachmittag.

Zur Startseite