Impftermine auch für 16- und 17-Jährige in Hamburg

In Hamburg sollen nun überraschend auch 16 und 17 Jahre alte Jugendliche ein Angebot für einen Termin im Impfzentrum bekommen. Das solle ab sofort gelten, sagte Hamburg Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) dem „Hamburger Abendblatt“. „Wir legen Wert darauf, dass die Eltern ihr Einverständnis erklären. Deswegen soll ein Erziehungsberechtigter zur Impfung mitkommen.“

Bei der Zielgruppe handele es sich um eigenständige Menschen, „die anders als durchschnittliche Zwölfjährige viel mehr Kontakte haben und zum Teil auch eigenständig reisen“, so Leonhard. Sie seien auch mit Blick auf das Immunsystem sowie die Leber- und Nierenfunktion zum Abbau von Medikamenten und Nebenprodukten weiter entwickelt.

Einige 16 und 17 Jahre alte Hamburger:innen sind bereits geimpft, weil sie zum Beispiel Auszubildende in der Pflege, in der Kita, im Handel oder in Versorgungsunternehmen sind.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite