Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Ungeduldig wartet die ganze Welt auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus und nun gibt es erste Anzeichen, dass es vielleicht bald soweit sein könnte. Ein deutsches Unternehmen hat Forschungsergebnisse veröffentlicht, die Hoffnung machen. Ist das jetzt der Durchbruch?

VIDEO: Interview mit Professor Ulrich Kalinke, Immunologe



Der Impfstoff soll einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19 bieten – so die ersten Ergebnisse des Mainzer Unternehmens Biontech und des US-Unternehmens Pfizer. Bis zu 50 Millionen Impfstoffdosen könnten noch in diesem Jahr bereitgestellt werden, im kommenden Jahr sogar bis zu 1,3 Milliarden. Jetzt geht es um die Zulassung in den Ländern. In Amerika muss beispielsweise die Arzneimittelbehörde EDA zustimmen und bei uns die europäische Arzneimittelbehörde EMA. Sollte die Zulassung gelingen, wird der Impfstoff unter anderem in Hameln bei der Firma Siegfried AG abgefüllt. Dort werden bereits jetzt die Produktionskapazitäten hochgefahren. Die EU soll sich bereits eine Option auf 200 Millionen Impfdosen gesichert haben. Der Deal soll am Mittwoch beschlossen werden.

 

Zur Startseite