Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Dienstleister, der die Corona-Impftermine in Niedersachsen koordiniert, hat die Impfberechtigten dazu aufgerufen, die Termine nicht per Telefon, sondern online zu beantragen. Hintergrund ist die mittlerweile sehr große Zahl der Impfberechtigten. Nach Schätzungen des Krisenstabs gehören rund drei Millionen Menschen zur Gruppe mit der zweithöchsten Priorität in Niedersachsen. Neben den 70- bis 79-Jährigen zählen unter anderem auch Personen mit Vorerkrankungen sowie das Personal bestimmter Einrichtungen wie Kitas, Grundschulen und Förderschulen dazu.

Zur Startseite