Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Königspythons aus Kiel, Nattern aus Flensburg, Boas aus Lübeck. Der Handel mit exotischen Schlangen boomt. Auf Portalen werden besonders seltene Tiere angeboten wie Massenware. Immer seltener aus legalen, immer häufiger auch aus lukrativen illegalen Züchtungen mit grenzwertigen Haltungsbedingungen. Wenn solche bekannt und die Tiere beschlagnahmt werden, kommt das Tierschutzzentrum Weidefeld ins Spiel. Patrick Boncourt und seine Kolleginnen und Kollegen sind Spezialisten im Umgang mit Reptilien. Und müssen die Exoten mittlerweile häufiger retten, versorgen und pflegen, als ihnen lieb ist. Gerade ist eine neue Ladung Königspythons angekommen.

Zur Startseite