Hunde-Drama in Itzehoe: Pitbull beißt Yorkshire Terrier tot

Foto: Pixabay/Symbol

Am Sonntagabend hat sich in Itzehoe ein Pit Bull Terrier auf offener Straße auf einen Yorkshire Terrier gestürzt und diesen durch Bisse getötet. Der Kampfhund kam daraufhin in ein Tierheim, seinen Halter erwartet mindestens eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Gegen 22:45 Uhr ging eine Frau mit ihrem angeleinten Yorkshire in der Lindenstraße Gassi. Plötzlich griff ein Kampfhund, der sich nach derzeitigen Erkenntnissen von seinem Herrchen losgerissen hatte, den kleinen Hund an und verbiss sich in ihm. Obwohl der Halter mit Unterstützung eines Zeugen sofort eingriff und den Pit Bull von dem Yorkshire Terrier zu lösen versuchte, ließ der große Hund den bereits leblosen kleinen nicht los. Erst nach einer Weile ließ er von seinem Opfer ab und lief davon. Dem Herrchen gelang es schließlich, das aggressive Tier in seine Wohnung zu sperren. Er hatte den Pitbull erst seit einigen Wochen in seinem Besitz.

Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Den Pit Bull Terrier brachten die Einsatzkräfte in ein Tierheim.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite