Am Samstag trifft Tabellenführer HSV auf Ingolstadt. Zwischen den beiden Teams liegen zwar 16 Plätze und 20 Punkte, doch dass der Erste auch den Letzten schlagen wird, ist keineswegs sicher. Die Vorbereitung auf den Gegner gestaltet sich schwierig, da Ingolstadt mitten in einem Trainerwechsel steckt. So sei die Taktik der Bayern kaum vorhersehbar, meint Hannes Wolf. Hwang wird wohl den verletzten Lasogga im Sturm ersetzen. Und auch rund 2.000 Fans werden den HSV zur lautstarken Unterstützung nach Ingolstadt begleiten.

Zur Startseite