Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In der Landwirtschaft geht der Trend seit Jahren hin zum Großbetrieb. Die kleineren Betriebe müssen sich breit aufstellen, um zu überleben – mit Ferienangeboten für Tourist:innen oder mit Hofläden, die Obst und Gemüse, Fleisch- und Milchprodukte bieten. Doch die wenigsten Betriebe produzieren so vielfältig. Familie Sierck aus Kropp (Schleswig-Holstein) macht es und hat neben landwirtschaftlichen Produkten auch noch eine ganz andere Spezialität auf Lager: ihr Hofeis aus natürlichen Zutaten. 58 Sorten gibt es insgesamt, viele werden im eigenen Hofladen angeboten. Von Honig-Anis über Mohn-Marzipan und Minze-Schoko ist alles dabei. Selbst sonderbar klingende Sorten wie Pumpernickel oder Sellerie-Eis werden produziert – gewünscht von der gehobenen Gastronomie. Dank des Erlöses aus dem Eisverkauf geht es auf dem Hof auch vielen Tieren gut, die es anderswo wohl gar nicht mehr gäbe: Männliche Kälbchen werden nicht weggegeben, sondern leben ein Leben auf der Weide.

Zur Startseite