Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Gegen Abend wird es im Wisentgehege in Springe (Niedersachsen) derzeit ganz schön laut. Seit Mitte September buhlen die Rothirsche mit lautem Röhren um die holde Weiblichkeit. Die Brunftzeit hat begonnen. Kaum zu glauben, aber während der Brunftzeit nehmen die Hirsche übrigens keine Nahrung zu sich. Sie schlafen nur wenige Minuten und paaren sich mehrmals am Tag mit den Hirschkühen. In dieser Zeit verlieren die etwa vier Zentner schweren Hirsche bis zu einem Viertel ihres Körpergewichts. Ein Schauspiel, das auch Besucher:innen anlockt. Noch gut vier Wochen ist das Imponiergehabe der männlichen Rothirsche zu hören und dann gehen Männlein und Weiblein den Rest des Jahres wieder getrennte Wege.

Zur Startseite