Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Seit Anfang November befinden wir uns im „Lockdown light“. Restaurants, Kosmetikstudios und Theater sind zu. Viele Selbständige haben keine Einnahmen – mal wieder. Friseursalons hingegen sind weiterhin geöffnet und die „Scherenschwestern“ haben sich etwas überlegt. Dahinter verbergen sich die Friseure Nicole Borchert und Dennis Dahle aus Hannover und sie schneiden all denen kostenlos die Haare, die zurzeit wegen des Lockdowns kein Geld verdienen. Im Frühjahr konnten die Friseure selbst wochenlang nicht öffnen und wurden mit Spenden unterstützt. Nur so konnten sie sich über Wasser halten. Mit ihrer jetzigen Aktion wollen sich die beiden dafür bedanken.

Zur Startseite