Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Hamburger Polizei hat heute morgen die Wohnung von HSV-Profi Bakery Jatta durchsucht. Die Beamten haben Festplatten und ein Handy als mögliche Beweismittel sichergestellt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft bestehe ein Anfangsverdacht, dass Jatta unrichtige Angaben gemacht haben könnte, um einen Aufenthaltstitel zu erhalten. Jatta wird vorgeworfen, in Wahrheit Bakary Daffeh zu heißen und unter falscher Identität in Deutschland zu leben.
Jattas Anwalt bestätigte die Durchsuchung. Er werde Akteneinsicht beantragen und sich dann äußern. Im vergangenen Jahr hatte es bereits Zweifel an der Identität und am Alter des 22-jährigen Fußballers gegeben. Die Ermittlungen dazu wurden im Oktober eingestellt.

Zur Startseite