Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Impfkampagne geht auch im Norden gut voran, könnte man meinen. Rund 40 Prozent haben schon mindestens eine Impfung erhalten.

Aber bekommen Hausärzte zu wenig vom Impfstoff ab? Das kritisiert die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg. Biontech-Dosen werden womöglich vom Bund zurückgehalten, um Schülerinnen und Schüler damit impfen zu können, sobald das erlaubt ist. Bund und Länder beraten am Donnerstag unter anderem über die Pläne, bis August allen über 12-Jährigen ein Impfangebot zu machen. Was sind bei diesem Gipfel die Forderungen der Kassenärztlichen Vereinigung und was sind die Folgen, wenn niedergelassene Ärztinnen und Ärzte nicht ausreichend Impfstoff bekommen? Wir haben mit Walter Plassmann, Vorstandsvorsitzender der KV Hamburg, gesprochen.

Zur Startseite