Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Landesregierung und die Niedersächsische Landesmedienanstalt wollen härter gegen Hass-Postings im Netz vorgehen. Dafür haben sie am Freitag einen gemeinsamen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser soll es vor allem den Medienanstalten erleichtern, Hetze und Hass im Internet zur Anzeige zu bringen. Geht eine Anzeige über die neu geschaffene Internetplattform ein, prüft die Staatsanwaltschaft Göttingen das Vorliegen eines Anfangsverdachts. Anschließend sendet sie den Vorgang an das Landeskriminalamt.

Zur Startseite