„Harry Potter“: Premiere in Hamburg auf 5. Dezember 2021 verschoben

Die mehrfach ausgezeichnete Produktion sorgte bereits in London, New York und Melbourne für ausverkaufte Häuser. Und auch in Hamburg wurden bereits vor der Premiere 300.000 Tickets verkauft. Archivfoto: 17:30 SAT.1 REGIONAL

Die Deutschlandpremiere von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ wird auf den 5. Dezember 2021 verschoben. Das gaben die Veranstalter am Montag bekannt. Alle Tickets sollen weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Gutscheine für Kund:innen

Alle betroffenen Kund:innen sollen Gutscheine erhalten, die ab dem 18. Februar für Vorstellungen ab dem 23. November 2021 eingetauscht werden können. „Die Entwicklung der Corona-Pandemie zwingt uns erneut dazu, die Premiere von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ zu verschieben. Eine Wiederaufnahme vor Ende November 2021 erscheint aus unserer Sicht nicht möglich“, bedauert Maik Klokow, CEO und Produzent der MehrBB Entertainment die erneute Verschiebung der Deutschlandpremiere. „Wir freuen uns darauf, am 5. Dezember 2021 endlich die lang ersehnte Deutschlandpremiere gemeinsam mit unserem treuen Publikum zu feiern.“

Alle Kund:innen, die Tickets für die verschobenen Vorstellungen gebucht haben, sollen am Montag per E-Mail persönlich kontaktiert und über die Umbuchungsoptionen informiert werden.

Zuletzt war die Premiere der deutschsprachigen Aufführung auf April 2021 verschoben worden. Ursprünglich sollte das Stück im März 2020 seine Deutschlandpremiere feiern. Wegen der Corona-Pandemie musste sie dann allerdings abgesagt werden.

Wegen Corona-Pandemie: Premiere von „Harry Potter“ wird auf 2021 verschoben

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite