Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Zu Beginn der Grippesaison sollten sich zunächst vorerkrankte Personen und Menschen über 60 Jahre impfen lassen. Das hat die Hamburger Ärztekammer am Dienstag empfohlen und stellte damit klar, dass diese Gruppen den Vorrang bei der Influenza-Impfung haben sollten. Vor dem Hintergrund möglicher Corona-Erkrankungen könne dies das Gesundheitssystem entlasten. Im gesamten Bundesgebiet gibt es nach offiziellen Angaben 26 Millionen bestellte Impfdosen zur Verfügung. Für Hamburg wollte die Gesundheitsbehörde am Dienstag keinen generellen Engpass bestätigen.

Zur Startseite