Hamburg-Wahl 2020: CDU-Kandidat Marcus Weinberg verpasst Bürgerschaftsmandat

Der 52-Jährige Christdemokrat wurde in Hamburg geboren und ist schon seit 31 Jahren in der Partei. Foto: 17:30 SAT.1 REGIONAL

CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg hat den Einzug in die Hamburgische Bürgerschaft verpasst. Wie Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Montagabend mitteilte, wurden alle 15 Mandate der CDU über Wahlkreismandate vergeben. Der Altonaer Bundestagsabgeordnete hatte lediglich auf der Landesliste kandidiert. Seine CDU war bei der Bürgerschaftswahl auf für die Hansestadt historisch schlechte 11,2 Prozent abgestürzt. Ebenfalls ohne Mandat blieb der Landesvorsitzende Roland Heintze, der auf Platz drei der Landesliste angetreten war.

 

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite