Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach der Gewalttat am Bremerhavener Lloyd-Gymnasium schwebt das Opfer nach wie vor in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Der 21-Jährige war noch am Donnerstagabend einem Haftrichter vorgeführt worden. Er soll laut Staatsanwaltschaft mögliche Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigen. Der Mann soll Donnerstagvormittag mit einer Armbrust bewaffnet in das Gymnasium eingedrungen sein und dort auf eine Schulbeschäftigte geschossen haben. Kurz nach dem Vorfall war er in der Nähe der Schule festgenommen worden.

Zur Startseite