Großes Statisten-Casting für Karl-May-Spiele in Bad Segeberg

Foto: Marcus Brandt/Archiv

Sie müssen eine Schlägerei einstudieren und das Tanzbein schwingen: Am Samstag um 14 Uhr werden die Statisten für die neue Saison der Karl-May-Spiele ausgewählt. Bei dem großen Casting am Kalkberg in Bad Segeberg sind dabei vor allem Fitness, Rhythmusgefühl und genug freie Zeit im Sommer gefragt. Denn die Statisten werden bis zum Saisonstart noch viel proben müssen und sollen anschließend bei 72 Vorstellungen dabei sein, wie Ute Thienel, Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele, sagte. Gesucht werden Komparsen, die als Westleute, Farmmitarbeiter, US-Soldaten, Squaws und Krieger der Sioux oder Schoschonen auftreten.

Neben den sportlichen Fähigkeiten gilt es am Samstag zudem, Regisseur Norbert Schultze jr. und Produktionsleiter Stefan Tietgen von sich zu überzeugen. Mitmachen darf jeder ab 16 Jahren. Interessenten können einfach im Indian Village vorbeikommen.

Die Proben für das Stück „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers“ werden fünf Wochen dauern. Vom 29. Juni an wird es bis zum 8. September, jeweils donnerstags, freitags und sonnabends zweimal sowie sonntags einmal aufgeführt.

Die Rolle des edlen Apachenhäuptling hat in diesem Jahr Musicaldarsteller Alexander Klaws („Deutschland sucht den Superstar“, „Anna und die Liebe“, „Tarzan“) übernommen. An seiner Seite spielen Model und Schauspielerin Larissa Marolt („Germany’s Next Topmodel“) als Schauspielerin Tiffany O’Toole und Raúl Richter („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) als Sohn des Bärenjägers in dem Wildwest-Stück mit. Die Karl-May-Spiele am Kalkberg gibt es seit 1952.

dpa

> Aktuelle Infos zu den Karl-May-Spielen

Zur Startseite