Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In Bissendorf im Kreis Osnabrück ist am Freitagvormittag auf einem Bahnübergang ein Zug mit einem Straßenreinigungsfahrzeug kollidiert. Der Fahrer des Reinigungsfahrzeuges war gegen 10:10 Uhr mit der Säuberung einer Ölspur auf der Lüstringer Straße beschäftigt, als es auf dem halbseitig beschrankten Bahnübergang aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem in Richtung Osnabrück fahrenden Personenzug der „Eurobahn“ gekommen ist. Der Lkw wurde dabei etwa 150 Meter mitgeschleift und kam im Gleisbett zum Stehen.

Der 54-jährige Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Mindestens zehn der etwa 150 Bahnreisenden wurden leicht verletzt. Der Zugführer erlitt einen Schock und musste von Notfallseelsorgern betreut werden. Der Bahnübergang wird laut Polizei wegen der großen Sachschäden längerfristig gesperrt werden.

Zur Startseite