Getötete Frauen in Göttingen: Polizei sucht nach roter Fahrradtasche

Wo ist die rote Fahrradtasche? Foto: Polizeiinspektion Göttingen

Nach dem Tod von zwei Frauen in Göttingen laufen die Ermittlungen der Polizei weiter auf Hochtouren. Die 25 Ermittler hätten eine Vielzahl von Vernehmungen durchgeführt und erste gesicherte Spuren bewertet und bearbeitet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 52 Jahre alte mutmaßliche Täter habe nach ersten Erkenntnissen nach der Tat offensichtlich den Göttinger Stadtfriedhof überquert – und neben einem der offenen Müllcontainer vermutlich eine rote Fahrradtasche zurückgelassen. Trotz gründlicher Suche sei die Tasche bislang aber nicht gefunden werden, vermutlich habe sie jemand gefunden und mitgenommen. Die Polizei bat um Hinweise zu der Tasche.

Der Tatverdächtige hatte am vergangenen Donnerstag auf der Straße einer 44-Jährigen aufgelauert, sie mit Brandbeschleuniger überschüttet und angezündet. Dann stach er mit einem Messer auf sie ein. Nach Angaben der Ermittler stellte der Mann der Frau nach, wurde aber von ihr mehrfach abgewiesen. Eine 57 Jahre alte Kollegin wollte ihr zu Hilfe kommen, sie wurde von dem Mann ebenfalls angegriffen und starb später an Stichverletzungen. Der mutmaßliche Täter war am Freitagabend nach eineinhalbtägiger Flucht durch Südniedersachsen gefasst worden.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite