Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Menge der Corona-Infizierten bringt auch die Gesundheitsämter hier im Norden an ihre Grenzen. Die Nachverfolgung von Kontaktpersonen wird immer aufwendiger, Infektionsketten lassen sich kaum noch nachvollziehen. Deshalb haben in Schleswig-Holstein schon fünf Kreise und kreisfreie Städte Hilfe bei der Bundeswehr angefordert. Auch der größte Kreis, der Kreis Rendsburg-Eckernförde, hat eine erste Anfrage gestartet.

Zur Startseite