Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Politik und Naturschutz auf der einen, die Fischer und ihre Interessen auf der anderen Seite. Dieser Konflikt hängt sozusagen gerade über der Ostsee, denn dort gibt es zu wenig Dorsche und Heringe. Das gab das Bundesumweltministerium am Dienstag bekannt. Deshalb sollen Fangverbote kommen – erst vor Mecklenburg-Vorpommern, nächstes Jahr dann auch eine Quote für Schleswig-Holstein. Viele Fischer lässt das verzweifeln. Sie haben Angst, dass ihnen die Grundlage für ihre berufliche Existenz weggenommen wird.

Zur Startseite