Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Geflügelpest hat Niedersachsen erreicht. Das hochansteckende Virus ist in einer im Kreis Cuxhaven geschossenen Stockente nachgewiesen worden. Das hat das Landwirtschaftsministerium mitgeteilt. Es fordert Geflügelhalter:innen auf, ihre Bestände zu schützen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen konsequent umzusetzen. Zuvor waren an der Geflügelpest verendete Wildvögel bereits in anderen norddeutschen Bundesländern gefunden worden. Die Landkreise müssen nun eine Risikobewertung erstellen. Dann soll über eine Stallpflicht für Freilandgeflügel entschieden werden. Beim letzten großen Geflügelpestausbruch vor drei Jahren ist Niedersachsen stark betroffen gewesen.

Geflügelpest in Hallig Oland: Umweltminister Albrecht ruft zu Vorsichtsmaßnahmen auf

Zur Startseite