Gefährlicher Straftäter aus Maßregelvollzug weiter auf der Flucht

Der geflüchtete Straftäter. Foto: Polizei Lübeck

Die Suche nach dem aus der Neustädter Psychiatrie geflohen Straftäter geht weiter. Der 36-Jährige war am Wochenende aus dem Sicherungsgewahrsam geflohen. Dabei hatte er sein Fenster aufgebrochen, sich abgeseilt und einen 2,5 Meter hohen Zaun überwunden. Der Mann war im Dezember 2008 wegen schwerer Brandstiftung verurteilt worden. Die Polizei konnte den Flüchtigen bisher nicht fassen. Er gilt als gefährlich und gewaltbereit.

Der Gesuchte ist etwa 1,73 Meter groß, kräftig und hat eine Glatze. Besonders auffällige Merkmale sind eine Narbe auf der Stirn, eine Narbe auf der rechten Halsseite und ein großflächiges Schlangenmotiv auf dem rechten Unterarm. Der Mann ist sehr wahrscheinlich mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet. Hinweise bitte an die Polizei Lübeck unter 0451/13 14 604 oder an jede andere Polizeidienststelle.

> Zur Mitteilung der Polizei

Zur Startseite