Die meisten Handwerksbetriebe im Norden suchen händeringend Fachkräfte. So auch der städtische Netzbetreiber Gasnetz Hamburg. Das Unternehmen setzt verstärkt darauf, Flüchtlinge auszubilden, die sich vorher in speziellen Programmen darauf vorbereitet haben. Wie das funktioniert, wollte Hamburgs Sozialsenatorin am Freitag bei einem Besuch in der Ausbildungswerkstatt erfahren.

Zur Startseite