Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Während des G20-Gipfels lief vieles aus dem Ruder. Einen gemeinsamen Abschlussbericht aller Beteiligten wird es nicht geben. Derzeit arbeiten die Fraktionen an ihren jeweiligen Stellungnahmen. Diese sollen dann in gut einem Monat in der Bürgerschaft diskutiert werden. Lediglich die beiden Regierungsfraktionen werden eine gemeinsame Stellungnahme verfassen. Aus dieser soll dann hervorgehen, welche Lehren für die Zukunft gezogen werden können und sollen. Die Bürgerschaftsdebatte zu den Ausschuss-Berichten ist für den 26. September vorgesehen.

Zur Startseite