Eine Verfolgungsjagd wie in einem Hollywood-Streifen endete Sonntagfrüh tödlich. Die Polizei wollte in Hannover einen Sportwagen kontrollieren, doch der Fahrer gab Vollgas. Er raste quer durch die Fußgängerzone – ohne Rücksicht auf Verluste. Ein älterer Mann hatte keine Chance. Der 82-jährige Rentner wurde von dem gestohlenen Mercedes SLK erfasst, meterweit durch die Luft geschleudert und starb noch am Unfallort. Im weiteren Verlauf ist das Fahrzeug mit einem Ampelmast kollidiert. Fahrer und Beifahrerin sind zu Fuß geflüchtet. Die 17-Jährige wurde kurz darauf gefasst, der 18-jährige Fahrer hat sich abends selbst der Polizei gestellt. Er muss sich nun wegen fahrlässiger Tötung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Zur Startseite