Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In der Esport Factory Osnabrück gab es am Wochenende eine ganz besondere Aktion: Youtuber und Gamer aus ganz Deutschland kamen zusammen, um Spenden zu sammeln. Sie zockten allerdings nicht am PC, sondern spielten ganz analog Spiele. Das Treffen wurde aber natürlich ins Netz gestreamt. Auch Erik Range alias Gronkh war dabei. Er ist gebürtiger Braunschweiger und hat fast fünf Millionen Abonnenten auf Youtube. Er ist einer der Gründer der Spendenaktion „Friendly Fire“. Insgesamt sind fast 1,1 Millionen Euro bei dem zwölfstündigen Netzevent in Osnabrück zusammengekommen. Gespendet werden soll dann alles für den guten Zweck.

Zur Startseite