Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Etwa 200 Fridays for Future Aktivisten haben in Eckernförde gegen das Gesetz zum Kohleausstieg demonstriert, welches der Bundestag am Freitag beschlossen hat. Dieses sieht einen Ausstieg aus der umweltschädlichen Kohleenergie erst zum Jahr 2038 vor. Die Klimaaktivisten fordern allerdings ein Ende der Kohlekraft bis spätestens 2030, um die Pariser Klimaziele einzuhalten.

Durch die Demonstration kam es in der Innenstadt von Eckernförde, sowie auf der B76 zu Verkehrsbehinderungen.

Zur Startseite