Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Knapp zweieinhalb Jahre nach dem Konzert der Rolling Stones im Hamburger Stadtpark ist es am Mittwoch zum ersten Prozess in der sogenannten Freikarten-Affäre gekommen. Das Bezirksamt Nord war damals für die Genehmigung des Konzertes zuständig, in dem Zuge hatten sich Mitarbeiter mit Freikarten ausstatten lassen. Die Staatsrätin, die damals für die Aufsicht der Bezirksämter zuständig war, musste sich nun vor dem Amtsgericht verantworten.

Zur Startseite