Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Donnerstagabend kam es zu einem Havarie-Unglück auf der Weser bei Brake. Ein 180-Meter-Frachter hatte gerade erst den Hafen in Bremen verlassen, als er stecken blieb und auf Grund lief. Verletzt wurde niemand, die Schifffahrt kam aber vorübergehend zum Stillstand. Betriebsstoffe sind nach den ersten Erkenntnissen bei dem Unfall nicht ausgelaufen.

Inzwischen liegt der Übersee-Frachter im Hafen in Brake. Dort soll das Schiff in den nächsten Tagen auf weitere Schäden untersucht werden. Wann der Frachter seine Fahrt fortsetzen kann, ist noch unklar. Die Wasserschutzpolizei ermittelt jetzt nach der genauen Ursache für die Havarie.

Zur Startseite