Auf der Weser kam es in der Nacht zu Sonntag zu einer spektakulären Verfolgungsjagd. Ein Frachter, der den Hafen von Brake ansteuerte, wurde plötzlich von Schlauchbooten von Greenpeace-Aktivisten verfolgt, die gegen das Roden von Regenwäldern protestierten. Bis in den Nachmittag dauerte die Aktion der Umweltschützer. Polizei und Wasserschutzpolizei waren mit Booten und sogar einem Hubschrauber vor Ort. In ein paar Tagen wird sich die „Hiroshima Star“ wieder auf den weg nach Brasilien machen, um Sojafutter zu laden.

Zur Startseite