Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Schon seit 1985 graben Experten regelmäßig in der Einhornhöhle in Scharzfeld am Harz: Die Archäologen und Paläontologen sind auf der Suche nach historischen Urzeittierknochen und legen immer wieder Werkzeuge von Neandertalern frei. Auch diesmal waren sie erfolgreich: Rund drei Wochen hat es gedauert, einen rund 40 Zentimeter langen Schädel eines Höhlenbären, der dort Jahrtausende im Erdreich direkt vor der Einhornhöhle versteckt lag, freizugraben.

Zur Startseite