Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wassersport in Hamburg hat eine lange Tradition. Auf der Alster wird gerudert, gesegelt und Menschen mit SUPs, Kajaks, Schlauch- oder Tretbooten sind unterwegs. Und jetzt kommt noch eine neue Wassersportart hinzu: ein Brett, das ohne Motor, ohne Wind oder Welle über dem Wasser schwebt – nur angetrieben durch Muskelkraft. Foil pumping nennt sich dieser neue Trendsport. Gestartet wird vom Steg aus. Um über dem Wasser zu bleiben, muss man ständig mit seinen Armen Vortrieb erzeugen. Schon bei geringer Geschwindigkeit hebt das Brett dann ab.

Zur Startseite