Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Osnabrückerin Anita Schug wurde als Kind aus ihrer Heimat vertrieben. Die 39-Jährige stammt aus Myanmar dem ehemaligen Burma. Heute setzt sich die angehende Neurochirurgin in jeder freien Minute für ihr Volk, die Rohingya, ein. Sie reist sogar selbst in die Flüchtlingslager nach Bangladesch, um für menschenwürdige Lebensbedingungen der verfolgten Minderheit zu kämpfen. Wir haben die ehrgeizige Ärztin begleitet.

Zur Startseite