Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Auswanderermuseum Ballinstadt in Hamburg zeigt ab sofort eine Sonderausstellung mit dem Titel „Fluchtursache: Liebe“. Es geht um Menschen, die wegen ihrer Homosexualität in ihren Heimatländern verfolgt wurden und nach Deutschland geflüchtet sind. Denn in zwölf Ländern dieser Erde steht auf Homosexualität tatsächlich immer noch die Todesstrafe. In Deutschland finden die Geflüchteten dann eine völlig neue Situation vor. Die neue Freiheit ist für viele erst einmal eine große Erleichterung. Doch, auch wenn die Lage in Deutschland vergleichsweise entspannt ist, ist Toleranz keine Selbstverständlichkeit. Ein Zeichen dafür, dass es auch hier in Deutschland noch einiges zu tun gibt.

Schirmherrin Olivia Jones hat die Ausstellung am Mittwoch auf der Veddel eröffnet. Sie läuft bis zum 31. Oktober.

Zur Startseite