Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die in Kiel-Wellingdorf aufgefundene Fliegerbombe ist am Montagnachmittag erfolgreich durch Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes entschärft worden. Die Straßensperrungen wurden danach wieder aufgelöst und Anwohner konnten zurück in ihre Wohnungen. Rund 2.600 Personen in 1.614 Haushalten waren von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen.

Ab 14 Uhr besetzten Polizeibeamte die Sperrposten, ab 15 Uhr musste jeder den Bereich verlassen haben. Als gegen 16 Uhr sichergestellt war, dass sich niemand mehr in dem Bereich aufhielt, begann die Arbeit der Entschärfer. Nach rund 45 Minuten konnte Entwarnung gegeben werden. Zu Komplikationen mit Anwohnern kam es aus Sicht der Polizei nicht.

Zur Startseite