Die Kieler Woche, das größte Segelsportereignis der Welt, begeistert unter anderem auch mit sogenannten Motten. Darunter versteht man die International Moth Class (Motte) – eine Einhand-Segelbootklasse. Bei ausreichend Wind wird die Motte durch Tragflügel aus dem Wasser gehoben. An den Foils entsteht ein Unterdruck wie beim Flugzeug und treibt Boot und Segler nach oben. Über Wasser besorgen die Segel den Vortrieb. Bis zu 60 Stundenkilometer sind drin. Zur KiWo hat ein Schweizer die Nase ganz weit vorne: Adriano Petrino.

Zur Startseite